Umsetzung der 33. Allgemeinverfügung des Landkreises Gießen

Created with Sketch.

Liebe Mitglieder*innen

Laut der 33. Allgemeinverfügung des Landkreises Gießen ist für Hallenbäder ein Negativnachweis zur Nutzung des Bades erforderlich. Diese Regelung gilt in der Zeit vom  27.8. -16.9.2021.

Das heißt:

  1. Für geimpfte oder genesene Mitglieder*innen ist der Zugang wie bisher möglich.

Es ist lediglich beim ersten Mal der Nachweis zu führen, dass die Impfung erfolgt ist bzw. man von Corona genesen ist. Dafür genügt es, den Nachweis in Kopie (mit Name, Vorname und Geburtsdatum zur Zuordnung) im Briefkasten des Hallenbades einzuwerfen, er wird von uns dann im System erfasst. Man kann den Nachweis auch zu den Bürostunden direkt abgeben oder per mail senden an:   einlasskontrolle@hallenbad-lich.de                   

Im Einzelfall kann der Nachweis auch der Badeaufsicht gezeigt werden, sie erfasst dann die Daten. Ein Betreten des Bades ohne den entsprechenden Nachweis ist nicht gestattet.

Zur besseren Kontrolle bitten wir Sie, bei der Buchung im Internet im Bemerkungsfeld den Vermerk „geimpft“ einzutragen.

 

2. Mitglieder*innen, die nicht geimpft oder genesen sind.

Diese müssen im Zeitraum vom  27.8. -16.9.2021 einen negativen Coronatest vorlegen. Das ist zu den Bürozeiten (Di 15-18 Uhr, Do 16-19 Uhr und Sa 10-13 Uhr) möglich. Leider ist dadurch auch der Zugang zum Bad für diese Gruppe zeitlich eingeschränkt, also nur noch zu den Bürozeiten zuzüglich der Gültigkeit des Negativtests möglich. Bitte beachten Sie dies bei der Buchung Ihrer Schwimmzeiten.

Zur besseren Kontrolle bitten wir Sie, bei der Buchung im Internet im Bemerkungsfeld den Vermerk „getestet“ einzutragen.

 

Wir müssen leider darauf hin weisen, dass wir Personen, die keinen der drei erforderlichen 3-G-Nachweise erbringen können, keinen Zutritt ins Bad gewähren können.

Mit der Hoffnung auf Ihr Verständnis und eine baldige Verbesserung der Lage verbleibt

Der Vorstand